Ein Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe.

Ein Angebot für Kinder und Jugendliche, die sich um ihre Familien kümmern.

Darum geht's

Über Pausentaste

Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe. Das Angebot für Kinder und Jugendliche, die sich um ihre Familie kümmern.

Pausentaste ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche, die sich um ihre Familie kümmern. Zum Beispiel, weil der Bruder behindert ist oder die Mutter eine schwere Krankheit hat. Die Initiative des Bundesfamilienministeriums möchte euch zeigen: Ihr seid nicht allein! Denn in Deutschland leben Tausende junge Menschen, die ihre Mama, ihren Opa oder ihren Bruder pflegen.

Bei uns lernt ihr einige von ihnen kennen. Sie erzählen von ihren Erfahrungen als Pflegende, aber auch von allem anderen, was sie – und vielleicht auch euch – beschäftigt: Überforderung, Angst, Trauer, Stress, Einsamkeit oder Probleme in der Schule. Sie zeigen euch: eure Gedanken, Sorgen und Ängste sind völlig normal.

Wir möchten euch dabei helfen, jemanden zu finden, der euch zuhört, eure Situation ernst nimmt und euch helfen kann. Deshalb arbeiten wir mit der ”Nummer gegen Kummer” zusammen. Wenn ihr jemanden zum Reden braucht, sind die Beraterinnen und Berater der „Nummer gegen Kummer“ für euch da.

Sie hören euch zu, nehmen euch ernst und behandeln vertraulich, was ihr ihnen erzählt. Das heißt, sie geben nichts davon an irgendwen weiter. So könnt ihr offen über das reden oder schreiben, was euch bewegt – per Telefon oder online.

Und außerdem?

Pausentaste soll ein Raum sein, in dem sich betroffene Kinder und Jugendliche aufgehoben und verstanden fühlen. Und in dem sie Unterstützungsangebote finden, die ihnen die Hilfe bieten, die sie brauchen.

Doch wir wollen noch mehr leisten! Jungen Menschen mit Pflegeverantwortung wird in Deutschland viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Und deshalb fehlt ein Bewusstsein für die spezifische Situation – sowohl bei den jungen Leuten selbst als auch bei der Beratung. Wir möchten deshalb, dass das Thema der Pflegeverantwortung im jungen Alter mehr Aufmerksamkeit erhält. Deshalb richten wir einen Bereich für Experten ein, der informieren und Möglichkeiten zur Vernetzung bieten soll. Wenn Sie sich für junge Menschen mit Pflegeverantwortung engagieren und hier mitarbeiten möchten, können Sie sich gerne an uns wenden.

Highlights

Aus der Umgebung
Flüsternde Farben im Kopf: Ausstellungseröffnung
Eröffnung einer Ausstellung zum Thema Demenz

Erlangen: Kreuz+Quer - Haus der Kirche Erlangen
BildungEvangelisch
Musik im Stockflethhaus: OrgelZeit mit Dr. Gerald Fink
Langensendelbach: Stockflethhaus
Kirchengemeinde Baiersdorf
Smarte Technik in der Pflege alter Menschen: Vortrag
Erlangen: Kreuz+Quer - Haus der Kirche Erlangen
BildungEvangelisch
OrgelZeit
Gesprächskonzert
Dr. Gerald Fink
Herzogenaurach: Kirche
Kirchengemeinde Herzogenaurach

Gemeindeleben

Kindergottesdienst
Adelsdorf: Evang. Gemeindezentrum Adelsdorf
Kinderkino: Im Martin-Luther Haus Neuhaus
Kinderkino für alle Kinder ab der 1. Klasse
Dipl. Rel. Päd. Birgit Gräter
Neuhaus: Martin-Luther-Haus

Gottesdienste

Gottesdienst Lektorin Sprockhoff-Wendel
Adelsdorf: St. Matthäus-Kirche Neuhaus
Gottesdienst Lektorin Sprockhoff-Wendel
Adelsdorf: Evang. Gemeindezentrum Adelsdorf
Kindergottesdienst
Adelsdorf: Evang. Gemeindezentrum Adelsdorf

Evangelisch.de

RSS Alle Inhalte von evangelisch.de