Menü

Neuhaus, Adelsdorf und Umgebung

Konfirmation

Den Glauben bestätigen

Nach der Taufe ist die Konfirmation eine Möglichkeit, sich noch einmal mit dem Glauben auseinanderzusetzen und ihn vor der Kirchengemeinde zu bestätigen. Die Konfirmation ist der Eintritt ins kirchliche Erwachsenenleben, aber auch die persönliche Bestätigung der Taufe und damit das bewusste „Ja“ zum christlichen Glauben und zur Kirchenzugehörigkeit.

Geschichte

Ganz früher, als man noch als Erwachsener getauft wurde, gab es einen Taufunterricht, der sogar oft mehrere Jahre dauerte. Dabei lernte man die Inhalte des christlichen Glaubens kennen und erlebte, wenn Menschen miteinander und in ihrer jeweiligen Gesellschaft als Christen lebten.

Am Ende stand die Entscheidung, sich taufen zu lassen. Konfirmandenstunden sind heute nichts anderes als ein nachgeholter Taufunterricht.

Konfirmation ist auch ein Schritt hin zum Erwachsenwerden. Jede und jeder muss dabei ihren/seinen eigenen Weg suchen und finden. Dass man über die eigene Religion Bescheid weiß, gehört hier dazu. Die Konfirmandenzeit und die Konfirmation sind ein Angebot der Kirche, junge Menschen dabei zu unterstützen. „Stärkung“ oder „Bekräftigung“ ist die deutsche Bedeutung des lateinischen Wortes „Konfirmation“.

Mit der Konfirmation wird man in die Gemeinschaft der Großen aufgenommen.  Man beginnt mit diesem Tag, Schritt für Schritt selbst Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Das geschieht öffentlich, feierlich und zu Recht mit einem großen Familienfest.

Konfirmandenzeit

Konfirmandenzeit heißt:
 
  • Mit Gleichaltrigen zusammensein.
  • Auf andere zugehen, neue Freundschaften schließen und Spaß miteinander haben.
  • Gedankenaustausch über Gott und die Welt.
  • Herausfinden, was es bedeutet: getauft sein, an Jesus Christus glauben und zur Kirche gehören.
  • Im Übergang von der Kindheit ins Jugendalter erleben, dass Christsein etwas für mich ist, woran ich mich im Leben orientieren kann und was meinem Leben Sinn gibt.

Aufgaben

  • Regelmäßiges Teilnehmen am Unterricht.
  • Die Sonderveranstaltungen sind verpflichtende Inhalte der Konfirmationsvorbereitung. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden sollen einen Einblick in das Gemeindeleben bekommen. Dazu gehören nicht nur die Gottesdienste, sondern auch verschiedene Veranstaltungen und Aufgaben.
  • Ein mit der Gruppe gestaltetes Friedensgebet, Gemeindefest, Erntegaben sammeln in Neuhaus, Weihnachtsbriefe austeilen, Einführungs- und Vorstellungsgottesdienst, Kreativ-Samstag …
  • Bestimmte Inhalte müssen auswendig gelernt werden und werden auch abgefragt.
  • Im Laufe des Jahres sollten die Konfirmandinnen und Konfirmanden 20 Gottesdienste besuchen.

Anmeldung

Wo der Konfirmandenunterricht jeweils stattfindet, hängt von den Anmeldezahlen ab, und wird immer im Voraus veröffentlicht. Im Regelfall werden die Jugendlichen des jeweilig relevanten Jahrgangs im Frühjahr durch das Pfarramt angeschrieben.

Falls Sie keine Einladung erhalten haben – das kann verschiedene bürokratische Gründe haben – dürfen Sie sich jederzeit an das Pfarramt in Neuhaus wenden.

Die Anmeldung ist mit einem ersten Elternabend verbunden und wird ebenfalls rechtzeitig bekanntgegeben.

Termine der Konfirmation erfragen Sie bitte über das Pfarramt.

Highlights

Aus der Umgebung
Offene Kirche St. Peter und Paul
Kirche St. Peter und Paul geöffnet für Besichtigung; Ansprechperson anwesend
Gertrud Trojanski
Erlangen: Ev. Kirche St. Peter und Paul, Bruck
Kirchengemeinde Erlangen Bruck
Musik im Stockflethhaus: Andreas Schmidt (Orgel), Friederike Oertel (Violine), Lisa Oertel (Rezitation)
Langensendelbach: Stockflethhaus
Kirchengemeinde Baiersdorf
Heilige und Märtyrer- die Helden des lieben Gottes: Vorlesungsreihe
Erlangen: Kreuz+Quer - Haus der Kirche Erlangen
BildungEvangelisch
Ein Projekt in Jordanien - Erfahrungsbericht von Lisa Kollert Gemeindebüro
Bubenreuth: LukasGemeindezentrum
Kirchengemeinde Bubenreuth

Gemeindeleben

Seniorenausflug in die Oberpfalz
Ausflug in die Oberpfalz mit Besuch des Klosterdorfs Speinshart am Fuße des "Rauhen Kulm".
Olga Zenkel
Adelsdorf: keine Angabe
Kids-Treff Tagesausflug: Ausflug in den Wildpark
Fahrt in den Wildpark an den Eichen, Schweinfurt
Dipl. Rel. Päd. Birgit Gräter
Adelsdorf: Evang. Gemeindezentrum Adelsdorf

Gottesdienste

Gottesdienst mit Abendmahl Pfr. Jens Arnold
Gremsdorf: Barmherzige Brüder Gremsdorf
Gottesdienst Pfr. Jens Arnold
Adelsdorf: St. Matthäus-Kirche Neuhaus
Gottesdienst Pfr. Jens Arnold
Adelsdorf: Evang. Gemeindezentrum Adelsdorf

EKD Editorials

RSS Evangelische Kirche in Deutschland: Nachrichten
  • Interreligiöses Treffen will weltweiten „Schutzring“ des Friedens schaffen 17. Juni 2019
    Nach Anschlägen auf Kirchen in Sri Lanka und dem Massaker in einer Moschee in Christchurch wollen sich Spitzenvertreter von Glaubensgemeinschaften für einen weltweiten Schutz religiöser Stätten einsetzen. Die interreligiöse Organisation „Religions for Peace“ will bei ihrer 10. Weltversammlung Ende August in Lindau eine globale Bewegung ins Leben rufen, um einen solchen „Schutzring“ zu etablieren.
  • Weltgrößter Motorradgottesdienst am Hamburger Michel 17. Juni 2019
    Rund 18.000 Biker haben nach Polizeiangaben am 16. Juni den 36. Motorradgottesdienst (Mogo) in Hamburg gefeiert und sind danach als Konvoi über die Elbbrücken Richtung Buchholz (Nordheide) gestartet, wo das Fest „Biker Träume Buchholz“ gefeiert wurde. Als Zeichen für den Klimaschutz hatte Mogo-Pastor Lars Lemke den Konvoi auf einem Elektro-Motorrad angeführt.
  • „… und was glaubst du?“ 17. Juni 2019
    Lebendig, politisch und musikalisch: So wünschten sich die Teilnehmenden am Thementag der EKD-Synode am 15. Juni ihre Kirche. Sie knüpften mit ihrer Diskussion an die Tagung der Synode im November 2018 an, bei der der Glaube junger Menschen im Mittelpunkt stand. Die Impulse aus dem Thementag fließen in die Vorbereitung der nächsten Synodentagung ein.
  • Friedensbeauftragter hofft auf Impulse vom Kirchentag 14. Juni 2019
    Renke Brahms, Friedensbeauftragter des Rats der EKD, erhofft sich vom Kirchentag in Dortmund Impulse zu den Themen Frieden und Sicherheit. Seinen Angaben nach gibt es unter anderem drei Friedensgottesdienste, ein Friedensdorf und eine Menschenkette für den Frieden am 22. Juni.
  • Deutsche Seemannsmission führt neuen Generalsekretär ein 14. Juni 2019
    Die allermeisten Güter, die in deutschen Läden gehandelt werden, kommen per Schiff über das Meer. Die Deutsche Seemannsmission kümmert sich um die Seeleute, die für den Transport sorgen - ab sofort mit einem neuen Chef.
  • Alles Lüge oder was? 14. Juni 2019
    Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund steht unter dem Motto „Was für ein Vertrauen“. Die westfälische Präses Annette Kurschus findet: Ohne Vertrauen kann keine Gesellschaft überleben.